Mandeville ist die fünftgrößte Stadt in Jamaika und die Hauptstadt des Manchester Parish. Auf einer Fläche von 629 Quadratkilometern leben hier fast 50.000 Einwohner. Die Stadt liegt etwa 100 Kilometer östlich von Kingston auf einer Hochebene mit 629 Metern. Die Temperatur ist in der Stadt tagsüber immer angenehm warm, während es in der Nacht höchstes etwas kühl werden kann. Bei einem Flug aus Deutschland ist mit einer Zeitverschiebung von sieben Stunden zu rechnen. Ist es in Mandeville 12 Uhr am Mittag, zeigt die Uhr in Berlin 19 Uhr an.

Gegründet wurde die Stadt im Jahr 1816 von Viscount Mandeville, Sohn des damaligen Gouverneurs von Jamaika. Mandeville hat heutzutage im Vergleich zu den anderen Städten des Landes eine vergleichsweise geringe Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Bierliebhaber werden trotzdem auf Ihre Kosten kommen und können eine Tour durch die Chafunkta Brewing Company unternehmen. Interessant sind auch der Fontainebleau State Park, das Northlake Nature Center oder der Seven Sisters Live Oak.

Strände gibt es direkt in Mandeville nur wenige, denn die Stadt ist gute 10 Kilometer vom Strand entfernt. Allerdings soll das kein Problem sein, denn direkt neben dem Zentrum der Stadt liegt ein See.